Pietät am Dornbusch
05.01.2021
Zu weite Wege zum Einkaufen
Senioren in Eschersheim sind unzufrieden...
mehr
01.01.2021
16-Jähriger hatte großes Glück im Unglück
Ein 16-jähriger Jugendlicher ist gestern...
mehr
08.12.2020
Ortsbeirat beschließt Corona-Hilfen für Vereine
Der Ortsbeirat 9 gibt rund 12 000 Euro aus,...
mehr
03.12.2020
Festnahmen nach versuchtem Raub
Am Dienstag, den 1. Dezember 2020, gegen...
mehr
30.11.2020
Der Winter ist in Frankfurt angekommen
Der FES-Winterdienst rüstet sich für den...
mehr
30.11.2020
Vorgehensweise des Gesundheitsamtes bei der Pandemiebekämpfung an Schulen und Kitas – Gesundheitsdezernent Stefan Majer stellt Infoblatt vor
Die zahlreichen Anfragen von Eltern zum...
mehr
27.11.2020
Versuchter Trickbetrug
Dank des Augenmerkes einer Bankangestellten...
mehr
24.11.2020
Kinderkulturtreff Eschersheim nach Sanierung wieder geöffnet
Der Kinderkulturtreff Eschersheim (Kiku)...
mehr
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









03.03.2005

Jetzt ist Eschersheim online

Heddernheimer Medienbüro hat einen weiteren Stadtteil ins Internet gestellt

Eschersheim. Eine klassische Ortsmitte hat Eschersheim zwar nicht, aber ab sofort können die Bewohner des Stadtteils ihre Neuigkeiten, Anliegen und Angebote auf ihrem eigenen virtuellen Marktplatz austauschen. Nach heddernheim.de, praunheim.biz und niederursel.com ist jetzt auch eschersheim.com online gegangen.

Was die Nutzer dort erwartet, konnten sich Interessierte schon seit einiger Zeit im Netz ansehen. Die Klicks funktionierten aber noch nicht. Nun können Benutzer auf Informationen über Vereine, Gewerbetreibende und öffentliche Einrichtungen zugreifen. 15 Eschersheimer Unternehmen haben sich bereits ihren Platz auf der Seite reserviert. Und die Betreiber Hans-Ullrich Repp und Frank Schmitt hoffen, dass es noch einige mehr werden. Geschäftsleuten wird eine so genannte Visitenkarte zur Verfügung gestellt, die die wichtigsten Informationen wie Adresse und Öffnungszeiten enthält. Es gibt auch die Möglichkeit, eine eigene kleine Seite, auf der sich das Unternehmen in Text und Bild präsentiert, ins Netz zu stellen.

«Auf unserer ersten Seite, heddernheim.de, sind zurzeit 85 Gewerbetreibende vertreten. Wir würden uns freuen, wenn wir auf eschersheim.com ein ähnliches Ergebnis erzielen könnten», sagt Repp. Mit den Beiträgen, die Optiker, Raumausstatter oder Banken zahlen, wird eschersheim.com finanziert. Vereine und öffentliche Einrichtungen, wie Kindergärten und Schulen, können sich kostenlos präsentieren.




In den gleichnamigen Rubriken halten Repp und Schmitt für die Bürger Informationen wie Adressen, Ansprechpartner, Übungsstunden, aber auch Neuigkeiten der Einrichtungen und Veranstaltungshinweise bereit. «Hierbei sind wir auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Es ist nicht immer leicht, Kirchengemeinden oder Vereine einem Stadtteil zuzuordnen.» Deshalb seien sie froh, wenn Bürger sie auf Einrichtungen aufmerksam machten, die noch nicht aufgenommen wurden.

Im Service-Teil finden sich Adressen und Telefonnummern des nächst gelegenen Polizeireviers, der Feuerwehr und des Jugendamtes. Außerdem werden dort die Öffnungszeiten der Stadtteilbibliothek, des Bürger- und Postamtes veröffentlicht. Wann Sondermüll eingesammelt wird und wann und wo die Marktbeschicker ihre Stände aufstellen, lässt sich ebenfalls mit einem Klick in Erfahrung bringen.

«Die Inhalte unserer Seiten werden regelmäßig überprüft und aktualisiert. Keine Seite ist älter als drei Tage», verspricht Repp. Möchte jemand eine Wohnung vermieten, sein Sofa verkaufen oder sucht eine neue Bleibe in Eschersheim, kein Problem. Privatleute können auf eschersheim.com kostenlos Kleinanzeigen schalten. Sogar Grußkarten mit Bildern von Straßenzügen oder Luftaufnahmen vom Stadtteil können die Nutzer nun an Freunde und Verwandte über das Internet in die ganze Welt verschicken.

Wer sich regelmäßig in der Rubrik Termine informiert, wird sicher kein Ereignis im Stadtteil mehr verpassen. Denn dort werden nicht nur Bastelkurse und Vorträge, sondern auch die Sitzungen des Ortsbeirates und Feste angekündigt. Was die Bewohner im Stadtteil bewegt, wird aktuell abgebildet. Dort finden sich Artikel aus der Presse zu Themen rund um das Quartier und Informationen aus dem Ortsbeirat. «Durch heddernheim.de arbeiten wir sehr eng mit dem zuständigen Ortsbeirat 8 zusammen. Wir hoffen, dass sich das auch mit dem Eschersheimer Gremium so entwickelt.» Ihre politische Unabhängigkeit wollen sich die Betreiber des Medien- und Stadtteilbüros aber auf jeden Fall bewahren. «Wir stellen auf unseren Seiten zwar auch die unterschiedlichen Fraktionen vor, bleiben dabei aber neutral.» Denn auf den Seiten von Hans-Ullrich Repp und seinem Partner Frank Schmitt steht vor allem die Meinung der Bürger im Vordergrund. Im Forum können sie über Probleme und Ereignisse im Stadtteil diskutieren. (kan)


zurück








 

© 2021 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum