Pietät am Dornbusch
05.01.2021
Zu weite Wege zum Einkaufen
Senioren in Eschersheim sind unzufrieden...
mehr
01.01.2021
16-Jähriger hatte großes Glück im Unglück
Ein 16-jähriger Jugendlicher ist gestern...
mehr
08.12.2020
Ortsbeirat beschließt Corona-Hilfen für Vereine
Der Ortsbeirat 9 gibt rund 12 000 Euro aus,...
mehr
03.12.2020
Festnahmen nach versuchtem Raub
Am Dienstag, den 1. Dezember 2020, gegen...
mehr
30.11.2020
Der Winter ist in Frankfurt angekommen
Der FES-Winterdienst rüstet sich für den...
mehr
30.11.2020
Vorgehensweise des Gesundheitsamtes bei der Pandemiebekämpfung an Schulen und Kitas – Gesundheitsdezernent Stefan Majer stellt Infoblatt vor
Die zahlreichen Anfragen von Eltern zum...
mehr
27.11.2020
Versuchter Trickbetrug
Dank des Augenmerkes einer Bankangestellten...
mehr
24.11.2020
Kinderkulturtreff Eschersheim nach Sanierung wieder geöffnet
Der Kinderkulturtreff Eschersheim (Kiku)...
mehr
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









24.06.2005

Musik und Wärme

Ziehenschule konzertiert

Das Sommerkonzert der Ziehenschule machte seinem Namen alle Ehre: Die Musik weckte wohlige Urlaubsgefühle, während die Konzertaula temperaturmäßig einem Treibhaus glich. Wenn Zuhörer dann gehen, wenn ihre Angehörigen ihr Bestes gegeben haben, kann das Vorteile haben. Zumindest dann, wenn Veranstaltungen so überfüllt sind wie die beiden Sommerkonzerte der Ziehenschule - dann wird wenigstens die Schlange der Sitzplatzlosen nach und nach kürzer.

Die Auf- und Abgänge der Massen an Vortragenden brauchen Zeit. So viel Zeit, dass ein Zuhörer dabei genüsslich den Sport-Teil der Frankfurter Rundschau studiert. Doch als der erste Ton erklingt, muss er sie weglegen. Denn was dann auf der Bühne passiert, packt jeden

Das fängt schon an, wenn mit dem Orchester der Klassen 5-7 die kleinsten Musikanten ihre "Hits von gestern und vorgestern" so munter vortragen, dass die Hitze im Raum für Momente in Vergessenheit gerät. "Wer hat denn die Gardinen zugemacht", fragt Musiklehrer Bernd Pichelmann schwitzend, "das ist ja wie im Treibhaus." Was er dann mit dem Unterstufenchor musiziert, ist mindestens so erfrischend wie die kühle Brise, als endlich ein paar Fenster aufgehen. Auch bei den Jüngsten groovt es schon mächtig.

Weibliche Percussion-Power

"Das mit den afrikanischen Trommeln fand ich am Besten", verrät ein Schüler nach dem Konzert seiner Mutter. Auch er staunt über die Frauen-Power der durchweg weiblichen Percussionsgruppe. Referendarin Kathrin Brandner und ihre Mädels schrauben sich in gemeinsamen Trommelrausch, der ihnen reichlich Respekt einbringt. Dagegen wirken die eleganten Klänge des Orchesters der Klassen 8 bis 13 unter Leitung von Richard Schmitt-Güngerich wie milde Untermalung einer sommerlichen Strandidylle, eben charmant und leichtfüßig.

Dem folgt die Klangfülle des Chores der Klassen 8 bis 13 unter Reiner Franz mit eleganter französischer Wendigkeit in Jaques Offenbachs Musik und perligem Anschlag von Pianist Nicolas Diehl. Bernd Pichelmanns Bigband schließlich provoziert Jubel: Ein Fanplakat entrollt sich von der Empore, und aus den Trichtern der Bläser schallt es frech und keck. Die Stimmung ist bestens - die Sommerferien an der Ziehenschule können kommen.




zurück








 

© 2021 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum