Pietät am Dornbusch
05.01.2021
Zu weite Wege zum Einkaufen
Senioren in Eschersheim sind unzufrieden...
mehr
01.01.2021
16-Jähriger hatte großes Glück im Unglück
Ein 16-jähriger Jugendlicher ist gestern...
mehr
08.12.2020
Ortsbeirat beschließt Corona-Hilfen für Vereine
Der Ortsbeirat 9 gibt rund 12 000 Euro aus,...
mehr
03.12.2020
Festnahmen nach versuchtem Raub
Am Dienstag, den 1. Dezember 2020, gegen...
mehr
30.11.2020
Der Winter ist in Frankfurt angekommen
Der FES-Winterdienst rüstet sich für den...
mehr
30.11.2020
Vorgehensweise des Gesundheitsamtes bei der Pandemiebekämpfung an Schulen und Kitas – Gesundheitsdezernent Stefan Majer stellt Infoblatt vor
Die zahlreichen Anfragen von Eltern zum...
mehr
27.11.2020
Versuchter Trickbetrug
Dank des Augenmerkes einer Bankangestellten...
mehr
24.11.2020
Kinderkulturtreff Eschersheim nach Sanierung wieder geöffnet
Der Kinderkulturtreff Eschersheim (Kiku)...
mehr
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









13.07.2005

Ortsbeirat verlangt Efeu für den Bunker

Eschersheim. Seit Jahren ist der Bunker in der Straße «Im Wörth» kein schöner Anblick:

Graffiti verunstalten die Front des beinahe fensterlosen Baus, der unter anderem den Schießstand und den Klubraum des Schützenverein Eschersheim beherbergt. Bereits im Jahre 2001 macht der Ortsbeirat 9 (auch Eschersheim) auf die Verunzierungen aufmerksam und forderte eine Begrünung.

Wilde Reben oder Efeu könnten das Problem verdecken, lautete die Meinung der Stadtteilpolitiker damals. Passiert ist aber nichts. Mit einem erneuten Antrag unterstrich der Ortsbeirat 9 jetzt zum wiederholten Mal seinen Wunsch, den optischen Eindruck des massiven Gebäudes aufzuwerten.

Der Bunker wird zwar vom Magistrat (Branddirektion) verwaltet, ist aber im Besitz der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, die seit Oktober 2004 die Aufgaben des Bundesvermögensamts führt. Der Magistrat wurde vom Ortsbeirat bereits mehrfach gebeten, sich mit der Bundesbehörde in Verbindung zu setzten, um entweder eine Begrünung oder eine Reinigung mit anschließender Versiegelung der Fassadenfläche zu erreichen.

Für das Reinigen der Fassade und für die Anbringung einer dauerhaft Graffiti abweisenden Schutzschicht wurden Angebote eingeholt und der Bundesverwaltung vorgelegt, teilte der Magistrat vor zwei Jahren mit. Da es bisher keinen Fortschritt gibt, vermuten Grüne und SPD in ihrem gemeinsamen Antrag, dass es mit der Kommunikation zwischen Kommune und Bund hapert. Jetzt verlangt der Ortsbeirat erneut die Begrünung, die nach Ansicht der Stadtteilpolitiker billiger als eine Reinigung und auch optisch ansprechender wäre. Auch künstlerische gestaltete Graffiti, angebracht durch Künstler oder durch ein Jugendprojekt, kann sich der Ortsbeirat vorstellen. (ram)




zurück








 

© 2021 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum