Pietät am Dornbusch
05.01.2021
Zu weite Wege zum Einkaufen
Senioren in Eschersheim sind unzufrieden...
mehr
01.01.2021
16-Jähriger hatte großes Glück im Unglück
Ein 16-jähriger Jugendlicher ist gestern...
mehr
08.12.2020
Ortsbeirat beschließt Corona-Hilfen für Vereine
Der Ortsbeirat 9 gibt rund 12 000 Euro aus,...
mehr
03.12.2020
Festnahmen nach versuchtem Raub
Am Dienstag, den 1. Dezember 2020, gegen...
mehr
30.11.2020
Der Winter ist in Frankfurt angekommen
Der FES-Winterdienst rüstet sich für den...
mehr
30.11.2020
Vorgehensweise des Gesundheitsamtes bei der Pandemiebekämpfung an Schulen und Kitas – Gesundheitsdezernent Stefan Majer stellt Infoblatt vor
Die zahlreichen Anfragen von Eltern zum...
mehr
27.11.2020
Versuchter Trickbetrug
Dank des Augenmerkes einer Bankangestellten...
mehr
24.11.2020
Kinderkulturtreff Eschersheim nach Sanierung wieder geöffnet
Der Kinderkulturtreff Eschersheim (Kiku)...
mehr
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









24.08.2005

Von Asien an den Main: TC Palmengarten bietet Soft-Tennis an

Der TC Palmengarten betreibt Pionierarbeit. Als erster Tennisclub in Deutschland werden die Frankfurter Soft-Tennis anbieten. - Von Michael Löffler -

Diese Sportart ist nur in Deutschland neu. In Japan wurde sie schon 1884 gespielt, heute betreiben es dort mehr als fünf Millionen Spieler. Soft-Tennis zählt mittlerweile zu den populärsten Sportarten in Asien, wo sich Profisportler regelmäßig in Wettkämpfen messen. Weltweit wird diese Sportart in knapp 40 Ländern betrieben.

«Es ist ein idealer Sport für Einsteiger, speziell für Schulkinder», sagt Uwe Biehl, der Soft-Tennis gegenwärtig in Deutschland einführt. «Der Vorteil liegt daran, dass im Gegensatz zum Tennis sofort Ballwechsel zu Stande kommen, die Neulinge ihre Erfolgserlebnisse haben.»

Gespielt wird auf einem Tennisplatz, drinnen wie draußen, mit einem weichen Gummiball und einer Variante des Tennisschlägers, der aber auch einem Squashschläger ähnelt. Viel leichter, flexibler und weniger hart bespannt, ermöglicht der Schläger eine einfache Kontrolle des Balls. Dieser wird dem Belag durch Ablassen der Luft oder durch Aufpumpen angepasst, so dass er gleichmäßig hoch abspringt. Ein weiterer Vorteil des Soft-Tennis: Sehnen und Gelenke werden geschont, der berüchtigte Tennisarm ist bei dieser Sportart nicht bekannt.

Der ideale Spieler ist einer, der Tennis, Tischtennis und Squash beherrscht. Könner lassen den weichen Gummiball durch ein extremes Topspin-Spiel rotieren und bringen dadurch Dynamik und Schnelligkeit ins Spiel. «Der Ball verzeiht auch ungenaue Schläge, die dann immer noch im Feld landen. Nur schieben darf man ihn nicht», sagt Palmengartens Tennislehrer Torsten Hamm. «Ein Tennislehrer kann nach 20 Minuten Übung Soft-Tennis lehren», betont Uwe Biehl, der gegenwärtig noch der einzige ist, der diese in Deutschland neue Sportart unterrichtet. «Es ist für das Herz-Kreislauf-System intensiver, die Herzfrequenz ist bei Soft-Tennis höher als bei Tennis», meint Jürgen Hackauff, Tennislehrer und Club-Geschäftsführer beim TC Palmengarten.

Der Club öffnet ab sofort seine Türen auch für Soft-Tennis-Novizen. Club-Präsident Dr. Ingo Mantzke: «In Palmengarten wurden die ersten Tennisschläge 1884 gemacht, also im selben Jahr, in dem Soft-Tennis entstand. Vielleicht ist es mit ein Grund, dass wir Pionierarbeit betreiben wollen. Wir werden die Türen jedem öffnen, der diese Sportart erlernen und praktizieren will. Soft-Tennis und Tennis kann man parallel betreiben.» Wer die aus Asien gekommene Sportart ausprobieren will, kann sich entweder beim TC Palmengarten (Telefon 52 97 60) oder bei Uwe Biehl unter 94 41 35 69 informieren.




zurück








 

© 2021 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum