Pietät am Dornbusch
05.01.2021
Zu weite Wege zum Einkaufen
Senioren in Eschersheim sind unzufrieden...
mehr
01.01.2021
16-Jähriger hatte großes Glück im Unglück
Ein 16-jähriger Jugendlicher ist gestern...
mehr
08.12.2020
Ortsbeirat beschließt Corona-Hilfen für Vereine
Der Ortsbeirat 9 gibt rund 12 000 Euro aus,...
mehr
03.12.2020
Festnahmen nach versuchtem Raub
Am Dienstag, den 1. Dezember 2020, gegen...
mehr
30.11.2020
Der Winter ist in Frankfurt angekommen
Der FES-Winterdienst rüstet sich für den...
mehr
30.11.2020
Vorgehensweise des Gesundheitsamtes bei der Pandemiebekämpfung an Schulen und Kitas – Gesundheitsdezernent Stefan Majer stellt Infoblatt vor
Die zahlreichen Anfragen von Eltern zum...
mehr
27.11.2020
Versuchter Trickbetrug
Dank des Augenmerkes einer Bankangestellten...
mehr
24.11.2020
Kinderkulturtreff Eschersheim nach Sanierung wieder geöffnet
Der Kinderkulturtreff Eschersheim (Kiku)...
mehr
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









08.11.2005

Schrauben, sägen und hämmern für die Schule

Eschersheim. Es wurde gehämmert, gesägt und geschraubt.

Einen Vormittag lang waren Schüler, Eltern und Lehrer der Ludwig-Richter-Schule gemeinsam aktiv, um den Hof zu verschönern. Das Ergebnis lässt sich sehen: ein rund 40 Meter langer und 1,50 Meter hoher Holzzaun wurde an der Eschersheimer Landstraße errichtet, zugleich der Schulhof gereinigt.

Der Leiter der Schule, Hinter den Ulmen 10, Erhard Claudi, packte wie immer mit an und berichtet zufrieden, dass «auch die Frauen loslegten wie gelernte Handwerksmeister». Ursula Weber und Nikola Duhr sind das Heimwerkern gewöhnt. Sie sägten, bohrten und schraubten wie die Profis und wurden dabei von den Schülern der Grundschule unterstützt. Raphailia (8 Jahre) reichte ihrem Vater das Werkzeug, während Yanncik (7) zusammen mit anderen Kindern das überschüssige Holz einsammelte.

In den Holzzaun wurden Wellen gesägt, die auf Grund ihrer Profilstruktur und ihrer Druckimprägnierung der stärksten Witterung trotzen. Henning von Ziegesar vom Verein Umweltlernen, der vom Stadtschulamt beauftragt wurde, schaffte mit seinem Kleintransporter noch bis zum Mittag das Material herbei. Werkzeuge brachten die 20 aktiven Eltern mit. Das Lehrerkollegium sorgte derweil für Kaffee und Linsensuppe.

«In Zeiten knapper Kassen schweißt die Not uns zusammen», sagt der Schulleiter und verweist auf die Errichtung eines Balance-Parcours an der Schule im vergangenen Jahr. Da benötigte die Schule mehr Unterstützung als bei der Errichtung des Holzzauns, der zur Schulhofseite hin noch bunt angestrichen wird.

Doch das soll noch längst nicht alles gewesen sein: Im Frühjahr soll ein Klettergerät errichtet werden. «Finanziert aus den Erlösen unserer Flohmärkte», freut sich Erhard Claudi über das große Engagement. (glo)




zurück








 

© 2021 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum