Pietät am Dornbusch
05.01.2021
Zu weite Wege zum Einkaufen
Senioren in Eschersheim sind unzufrieden...
mehr
01.01.2021
16-Jähriger hatte großes Glück im Unglück
Ein 16-jähriger Jugendlicher ist gestern...
mehr
08.12.2020
Ortsbeirat beschließt Corona-Hilfen für Vereine
Der Ortsbeirat 9 gibt rund 12 000 Euro aus,...
mehr
03.12.2020
Festnahmen nach versuchtem Raub
Am Dienstag, den 1. Dezember 2020, gegen...
mehr
30.11.2020
Der Winter ist in Frankfurt angekommen
Der FES-Winterdienst rüstet sich für den...
mehr
30.11.2020
Vorgehensweise des Gesundheitsamtes bei der Pandemiebekämpfung an Schulen und Kitas – Gesundheitsdezernent Stefan Majer stellt Infoblatt vor
Die zahlreichen Anfragen von Eltern zum...
mehr
27.11.2020
Versuchter Trickbetrug
Dank des Augenmerkes einer Bankangestellten...
mehr
24.11.2020
Kinderkulturtreff Eschersheim nach Sanierung wieder geöffnet
Der Kinderkulturtreff Eschersheim (Kiku)...
mehr
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









26.10.2006

Gutachten zeigt: Mehr Güterzüge

Bürgerinitiative wirft Bahn vor, Zahlen und Fakten zu verschweigen

Der geplante Ausbau der Bahn-Strecke zwischen Westbahnhof Frankfurt und Bad Vilbel sorgt weiterhin für Wirbel. Waren es in den vergangenen Tagen die sechs Meter hohen Lärmschutzwände, die die Gemüter erregten, bezichtigt die Bürgeriniative (BI) „2 statt 4“ nun die Deutsche Bahn (DB) der Falschdarstellung. Bei einer Informationsveranstaltung hatten Bahnvertreter gesagt, dass der Ausbau „nur dem S-Bahn-Verkehr dient“. „Wofür sollen Millionen Euro für zusätzlichen Lärmschutz beim Ausbau der Mai-Weser-Bahn im Niddatal ausgegeben werden?“ Dies fragen sich die Sprecher der BI, Klaus Funk und Rolf Hassemer, in einer Pressemitteilung. Aus Gesprächen mit vielen Bürgern wisse man, dass die Lärmbelastung von durchfahrenden S-Bahn-Zügen als „nicht oder nur wenig belastend empfunden wird“. Warum also sollten daher Millionen für einen Lärmschutz ausgeben werden? Als Beweis für ihre These, dass mit dem Ausbau der Güterverkehr verstärkt werde, führen die BI-Sprecher das Gutachten der Fritz GmbH an, das Bestandteil der Planänderung vom September/Oktober 2006 der Deutschen Bahn gewesen sei. Dort heißt es, dass „infolge der Veränderungen des Betriebskonzeptes und der hiermit verbunden Verlagerung von Güterverkehr vom Tag- in den Nachtzeitraum hinein das Erfordernis für eine Neukonzipierung der Schallschutzmaßnahmen besteht“. Dass der Gutachter nicht – für jeden einfach verständlich – schreibe, aufgrund der prognostizierten, erheblichen Steigerung des Güterzugverkehrs seien angemessene, umfangreiche Erweiterungen des Lärmschutzes erforderlich, „versteht sich wohl von selbst“. Im Planfeststellungsbeschluss vom Mai 2004 sei zu lesen: „Der Prognosezeitraum wurde von bisher 2010 auf 2015 erweitert. Dabei ergaben sich keine Veränderungen der angesetzten Zugzahlen.“ Die BI interpretiert das so, dass „die der aktuellen Planänderung zugrunde gelegten Prognosezahlen, die 2004 bereits bekannt gewesen waren, nicht berücksichtigt, sondern als keine Veränderungen bezeichnet“ wurden. Für Klaus Funk und Rolf Hassemer wirft sich die Frage auf, „warum sich das Eisenbahn-Bundesamt, also eine Bundesbehörde, gegenüber betroffenen Bürgern und der Öffentlichkeit nicht im Sinne von Klarheit und Wahrheit verhält?“ Die BI jedenfalls sieht ihre Aufgabe darin, „die Öffentlichkeit wahrheitsgemäß zu informieren“. (sö)




zurück








 

© 2021 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum