Pietät am Dornbusch
05.01.2021
Zu weite Wege zum Einkaufen
Senioren in Eschersheim sind unzufrieden...
mehr
01.01.2021
16-Jähriger hatte großes Glück im Unglück
Ein 16-jähriger Jugendlicher ist gestern...
mehr
08.12.2020
Ortsbeirat beschließt Corona-Hilfen für Vereine
Der Ortsbeirat 9 gibt rund 12 000 Euro aus,...
mehr
03.12.2020
Festnahmen nach versuchtem Raub
Am Dienstag, den 1. Dezember 2020, gegen...
mehr
30.11.2020
Der Winter ist in Frankfurt angekommen
Der FES-Winterdienst rüstet sich für den...
mehr
30.11.2020
Vorgehensweise des Gesundheitsamtes bei der Pandemiebekämpfung an Schulen und Kitas – Gesundheitsdezernent Stefan Majer stellt Infoblatt vor
Die zahlreichen Anfragen von Eltern zum...
mehr
27.11.2020
Versuchter Trickbetrug
Dank des Augenmerkes einer Bankangestellten...
mehr
24.11.2020
Kinderkulturtreff Eschersheim nach Sanierung wieder geöffnet
Der Kinderkulturtreff Eschersheim (Kiku)...
mehr
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









02.11.2006

CDU und FDP wollen Tunnel

CDU und FDP im Ortsbeirat 9 fordern in einem gemeinsamen Haushaltsantrag, im Jahr 2007 Geld für die Planung eines weiteren Tunnelabschnitts unter der Eschersheimer Landstraße bereitzustellen.

„Nach dem Wegfall der D-Linie zwischen Bockenheim und Ginnheim besteht die historische Chance, die A-Linie als Hauptachse des Frankfurter ÖPNV unter die Erde zu bringen und damit leistungsfähiger zu machen“, sagt der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Nils Kößler. „Es ist absehbar, dass die strategische Bedeutung sowie die tatsächliche Auslastung der A-Linie durch die Eschersheimer Landstraße noch einmal erheblich zunehmen werden“, so Kößler. Über sie müsse der Riedberg erschlossen werden. Außerdem bediene sie bereits heute den Universitätscampus Westend. Diese beiden Funktionen waren ursprünglich der D-Linie zugedacht.

„Die oberirdische Führung der A-Linie zwischen Dornbusch und Heddernheim ist nicht mehr angemessen“, findet auch die FDP-Fraktionvorsitzende Anette Ludwig. Dadurch entstünden wesentliche Gefahren, die sich in der Vergangenheit durch zahlreiche, teilweise tödliche Unfälle unübersehbar verwirklicht hätten. Abgesehen von den damit jeweils verbundenen vollständigen Zusammenbrüchen des Verkehrs auf der Eschersheimer Landstraße sei die A-Linie heute grundsätzlich in ihrer Kapazität eingeschränkt, da sich durch die zahlreichen Kreuzungen viele Störungsquellen ergäben. Ein reibungsloser Betrieb ohne Zwischenfälle sei in der Praxis nicht möglich, findet Ludwig.

Auch die Gewerbetreibenden entlang der Eschersheimer Landstraße haben sich immer wieder beschwert, ganz zu schweigen von der hohen Lärmbelästigung für die Anwohner. In den Augen von CDU und FDP ist zudem die zerschneidende Wirkung für die beiden Stadtteile Dornbusch und Eschersheim mit einer ausgewogenen, modernen Verkehrspolitik in der Großstadt nicht vereinbar. Sie fordern daher eine Fortsetzung des U-Bahn-Tunnels unter der Eschersheimer Landstraße bis Heddernheim. Die neuen Verkehrsverhältnisse würden auch positiven Einfluss auf entsprechende Förderungsmöglichkeiten haben, glauben Kößler und Ludwig. (fnp)




zurück








 

© 2021 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum