Pietät am Dornbusch
05.01.2021
Zu weite Wege zum Einkaufen
Senioren in Eschersheim sind unzufrieden...
mehr
01.01.2021
16-Jähriger hatte großes Glück im Unglück
Ein 16-jähriger Jugendlicher ist gestern...
mehr
08.12.2020
Ortsbeirat beschließt Corona-Hilfen für Vereine
Der Ortsbeirat 9 gibt rund 12 000 Euro aus,...
mehr
03.12.2020
Festnahmen nach versuchtem Raub
Am Dienstag, den 1. Dezember 2020, gegen...
mehr
30.11.2020
Der Winter ist in Frankfurt angekommen
Der FES-Winterdienst rüstet sich für den...
mehr
30.11.2020
Vorgehensweise des Gesundheitsamtes bei der Pandemiebekämpfung an Schulen und Kitas – Gesundheitsdezernent Stefan Majer stellt Infoblatt vor
Die zahlreichen Anfragen von Eltern zum...
mehr
27.11.2020
Versuchter Trickbetrug
Dank des Augenmerkes einer Bankangestellten...
mehr
24.11.2020
Kinderkulturtreff Eschersheim nach Sanierung wieder geöffnet
Der Kinderkulturtreff Eschersheim (Kiku)...
mehr
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









27.11.2006

Nachwuchssorgen der Kleintierzüchter

Die zehnjährige Pia Neubauer ist mächtig stolz auf ihr weiß-graues Zwergkaninchen namens „Lysander“.

Das Kaninchen wurde als „bester Rammler“ auf der zweitägigen Lokalschau beim Kleintierzuchtverein Eschersheim prämiert.
Der Erfolg kommt nicht von ungefähr, denn Pias Mutter Renate agiert im Verein als Züchterin und 2. Vorsitzende. Und bei der Lokalschau war auch Vater Klaus beschäftigt: mit Pizzabacken. Über 100 Stück verteilt er an den beiden Tagen an die hungrigen Gäste. Aber auch das vierte Familienmitglied, Ilona (7), ist schon eifrig bei der Sache und züchtet Tauben. Da unterstützt Renate Neubauer ihr jüngste Tochter eifrig. Sie selbst hat Hühner im Stall. Die Neubauers gehören schon in der vierten Generation dem Eschersheimer Traditionsverein, der 100 Mitglieder mit 34 Aktiven zählt, an.

Die Kinder lernen dabei, dass die Tiere nicht nur zum Kuscheln da sind, sondern sie werden auch täglich mit Füttern und Käfigreinigen gefordert. Der Ausstellungsleiter Kurt Kremer präsentiert zur Lokalschau in der Zuchtanlage Im Uhrig insgesamt 236 Tiere. 92 Kaninchen wetteiferten mit 174 Hühnern, darunter 15 Enten. Im Vereinsheim herrschte munteres Treiben.

Trotz des kalten Winters im vergangenen Jahr und der auferlegten Härten wegen der Vogelgrippe blicken die Vereinsmitglieder optimistisch in die Zukunft. „Die Jugend hat ein eigenes Haus im Verein, welches sich in der kalten Jahreszeit auch als Bastelstube anbietet. Doch leider müssen umzugsbedingt drei von sieben Kindern den Verein verlassen“, erzählt der Vorsitzende. So hoffen die Eschersheimern auf weiteren Nachwuchs in den kommenden Monaten, um den Aderlass wieder ausgleichen zu können.

Die Preise gingen auf der Lokalschau der Eschersheimer Kleintierzüchter beim Geflügel an Michael Simon mit der Rasse „Zwerg New Hampshire“. Bei den Tauben, Rasse Kölner Tümmler, belegten Ilona Neubauer und Sergej Babenko bei den „Usbekischen Tümmlern“ den ersten Platz. In der Kategorie Kaninchen wurde Harald Pfeifer Vereinsmeister. (glo)




zurück








 

© 2021 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum