Pietät am Dornbusch
05.01.2021
Zu weite Wege zum Einkaufen
Senioren in Eschersheim sind unzufrieden...
mehr
01.01.2021
16-Jähriger hatte großes Glück im Unglück
Ein 16-jähriger Jugendlicher ist gestern...
mehr
08.12.2020
Ortsbeirat beschließt Corona-Hilfen für Vereine
Der Ortsbeirat 9 gibt rund 12 000 Euro aus,...
mehr
03.12.2020
Festnahmen nach versuchtem Raub
Am Dienstag, den 1. Dezember 2020, gegen...
mehr
30.11.2020
Der Winter ist in Frankfurt angekommen
Der FES-Winterdienst rüstet sich für den...
mehr
30.11.2020
Vorgehensweise des Gesundheitsamtes bei der Pandemiebekämpfung an Schulen und Kitas – Gesundheitsdezernent Stefan Majer stellt Infoblatt vor
Die zahlreichen Anfragen von Eltern zum...
mehr
27.11.2020
Versuchter Trickbetrug
Dank des Augenmerkes einer Bankangestellten...
mehr
24.11.2020
Kinderkulturtreff Eschersheim nach Sanierung wieder geöffnet
Der Kinderkulturtreff Eschersheim (Kiku)...
mehr
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









23.06.2008

Magistrat soll Einführung der Umweltzone verschieben

Die Mitglieder des Ortsbeirates für den Bezirk Escherheim, Ginnheim, Dornbusch sorgen sich um die Auswirkungen der Umweltzone für den Mittelstand und einige Anwohner. Sie soll, wie berichtet, am 1. Oktober eingeführt werden.

FDP und CDU fordern nun in einem Antrag den Magistrat auf, die Einführung der Zone erst dann zu verwirklichen, wenn geklärt sei, welche Konsequenzen durch die Schutzplakette zu erwarten seien.

Die Kleinbetriebe könnten durch die Zone beeinträchtigt werden, da viele wegen ihrer Abgaswerte nicht in den grünen Bereich fahren dürften. Zu klären sei, ob diese sich neue Fahrzeuge anschaffen müssten oder inwiefern sie Ausnahmegenehmigungen bekommen könnten. Zudem finden die Politiker, dass der Ring, in den nur Autos mit der entsprechenden Plakette fahren dürfen, schlecht an den öffentlichen Nahverkehr angebunden sei. Der Ortsbeirat 9 möchte außerdem wissen, ob schon Gegenmaßnahmen für die Umsatzeinbuße der Kleinbetriebe vorgesehen seien. Auch sei die Frage zu klären, ob es eine andere Grenzziehung geben könnte, die zwischen Alleen- und Eisenbahnring verlaufe.

Schließlich solle die Umweltzone nicht die Anwohner benachteiligen, die sich kein anderes Auto leisten können. (mer)




zurück








 

© 2021 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum