Pietät am Dornbusch
05.01.2021
Zu weite Wege zum Einkaufen
Senioren in Eschersheim sind unzufrieden...
mehr
01.01.2021
16-Jähriger hatte großes Glück im Unglück
Ein 16-jähriger Jugendlicher ist gestern...
mehr
08.12.2020
Ortsbeirat beschließt Corona-Hilfen für Vereine
Der Ortsbeirat 9 gibt rund 12 000 Euro aus,...
mehr
03.12.2020
Festnahmen nach versuchtem Raub
Am Dienstag, den 1. Dezember 2020, gegen...
mehr
30.11.2020
Der Winter ist in Frankfurt angekommen
Der FES-Winterdienst rüstet sich für den...
mehr
30.11.2020
Vorgehensweise des Gesundheitsamtes bei der Pandemiebekämpfung an Schulen und Kitas – Gesundheitsdezernent Stefan Majer stellt Infoblatt vor
Die zahlreichen Anfragen von Eltern zum...
mehr
27.11.2020
Versuchter Trickbetrug
Dank des Augenmerkes einer Bankangestellten...
mehr
24.11.2020
Kinderkulturtreff Eschersheim nach Sanierung wieder geöffnet
Der Kinderkulturtreff Eschersheim (Kiku)...
mehr
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









05.03.2012

Hereinspaziert ins neue Heim der Eschersheimer Wehr

Im Schottenrock und mit Dudelsackklängen begrüßte Jens Felton von der Feuerwache 31 Gäste zur feierlichen Übergabe des neuen Gerätehauses an die Freiwillige Feuerwehr Eschersheim.

Mit dem Aufzug wollte er allerdings nicht auf die schottische Sparsamkeit des Magistrats beim Neubau hinweisen. Im Gegenteil, der 1,76 Millionen teure Neubau in der Engen Gasse 1 setze "neue Maßstäbe für andere, sanierungsbedürftige Gerätehäuser der Frankfurter Feuerwehren", schwärmte Eschersheims Wehrführer Stefan Kadletz.

Er muss es wissen, denn die Eschersheimer Blauröcke haben das neue Haus schon vor einem halben Jahr in Besitz genommen. Dass es erst jetzt, fast ein Jahr nach der 100-Jahr-Feier der Wehr, offiziell übergeben wurde, lag am Stadtratkarussell im Römer. Außerdem gab es im Magistrat Überlegungen, ob eine offizielle Übergabe sinnvoll sei. Alle diese Bedenken räumte Ordnungs- und Sicherheitsdezernent Markus Frank (CDU) in seiner Begrüßung aus. Unter den Ehrengäste war auch Franks Vorgänger Volker Stein (FDP), der lange Zeit für die Feuerwehr zuständig war.

Die Freiwilligen Frankfurter Wehren trügen nicht nur wesentlich zum Brandschutz bei, sondern machten auch eine hervorragende Jugendarbeit, betonte Frank. Zudem prägten sie das gesellschaftliche Leben im Stadtteil. Vor diesem Hintergrund sei die offizielle Übergabe auch ein "Dankeschön an die Arbeit der Ehrenamtlichen".

Durch den Neubau hat sich die Nutzfläche für die Eschersheimer Wehr verdoppelt. Das Niedrigenergiehaus verfügt über eine Solaranlage und kann sogar Strom in das städtische Stromnetz einspeisen. Die großzügig dimensionierte Fahrzeughalle bietet Platz für vier Einsatzfahrzeuge und verfügt über eine moderne Haustechnik wie Ent- und Belüftungs- so wie Heizungsanlage.

Im zweigeschossigen Sozialtrakt ist jetzt endlich Platz für größere Garderoben, getrennte Sanitäranlagen für Frauen und Männer, Küche, ein Büro, einen Unterrichtsraum und vor allem einen Jugendraum. Das war die Voraussetzung für die Gründung einer Miniwehr im November vergangenen Jahres. Minifeuerwehrwart Michael Schott kann mittlerweile zwölf Mädchen und Jungen mit dem Brandschutz spielerisch vertraut machen.

49 Mitglieder zählt die Einsatzabteilung, darunter zwei Frauen. Mit 30 Atemschutzträgern steht die Wehr unangefochten an der Spitze der Freiwilligen Wehren in Stadtgebiet. Keine Sorgen müssen sich die Eschersheimer um den Nachwuchs machen. In der Jugendwehr bereiten sich 15 Jugendliche auf den Sprung in die Einsatzabteilung vor.(ralf)




zurück








 

© 2021 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum