Pietät am Dornbusch
05.01.2021
Zu weite Wege zum Einkaufen
Senioren in Eschersheim sind unzufrieden...
mehr
01.01.2021
16-Jähriger hatte großes Glück im Unglück
Ein 16-jähriger Jugendlicher ist gestern...
mehr
08.12.2020
Ortsbeirat beschließt Corona-Hilfen für Vereine
Der Ortsbeirat 9 gibt rund 12 000 Euro aus,...
mehr
03.12.2020
Festnahmen nach versuchtem Raub
Am Dienstag, den 1. Dezember 2020, gegen...
mehr
30.11.2020
Der Winter ist in Frankfurt angekommen
Der FES-Winterdienst rüstet sich für den...
mehr
30.11.2020
Vorgehensweise des Gesundheitsamtes bei der Pandemiebekämpfung an Schulen und Kitas – Gesundheitsdezernent Stefan Majer stellt Infoblatt vor
Die zahlreichen Anfragen von Eltern zum...
mehr
27.11.2020
Versuchter Trickbetrug
Dank des Augenmerkes einer Bankangestellten...
mehr
24.11.2020
Kinderkulturtreff Eschersheim nach Sanierung wieder geöffnet
Der Kinderkulturtreff Eschersheim (Kiku)...
mehr
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









26.03.2012

Neue Pläne für die Landgraf-Philipp-Straße

Nach Einwänden von Anwohnern hat die Stadt ihre Pläne für die Sanierung der Landgraf-Philipp-Straße geändert. Rüdiger Auth vom Straßenbauamt stellte die Maßnahmen in der Sitzung des Ortsbeirats 9 (Eschersheim, Dornbusch, Ginnheim) vor.

Begonnen werden soll im Juli. Rechtzeitig vor Weihnachten soll die Maßnahmen beendet sein. Dabei werden die Bürgersteige erneuert und der Belag in Richtung der Fahrbahn um fünf Zentimeter angehoben. Auch die Fahrbahn wird neu asphaltiert und so weit angehoben, dass zwischen Fahrbahn und Bürgersteig nur noch ein Unterschied von fünf Zentimetern besteht.

An den Straßeneinmündungen sind Gehwegnasen zu beiden Seiten vorgesehen. An der Einmündung zur Haeberlinstraße soll die Fahrbahn von sieben auf fünf Meter verengt werden. An allen Einmündungen sollen zudem Streifen für Sehbehinderte angebracht werden, die Gehwege abgesenkt.

Die genauen Kosten für die Sanierungsmaßnahmen lassen sich nach Auskunft von Auth noch nicht beziffern. Er rechnet jedoch damit, dass die Kosten für die einstmals geplanten Maßnahmen um bis zu 200 000 Euro unterschritten werden können.



Artikel Frankfurter Neue Presse vom 26. März 2012

zurück








 

© 2021 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum