Pietät am Dornbusch
05.01.2021
Zu weite Wege zum Einkaufen
Senioren in Eschersheim sind unzufrieden...
mehr
01.01.2021
16-Jähriger hatte großes Glück im Unglück
Ein 16-jähriger Jugendlicher ist gestern...
mehr
08.12.2020
Ortsbeirat beschließt Corona-Hilfen für Vereine
Der Ortsbeirat 9 gibt rund 12 000 Euro aus,...
mehr
03.12.2020
Festnahmen nach versuchtem Raub
Am Dienstag, den 1. Dezember 2020, gegen...
mehr
30.11.2020
Der Winter ist in Frankfurt angekommen
Der FES-Winterdienst rüstet sich für den...
mehr
30.11.2020
Vorgehensweise des Gesundheitsamtes bei der Pandemiebekämpfung an Schulen und Kitas – Gesundheitsdezernent Stefan Majer stellt Infoblatt vor
Die zahlreichen Anfragen von Eltern zum...
mehr
27.11.2020
Versuchter Trickbetrug
Dank des Augenmerkes einer Bankangestellten...
mehr
24.11.2020
Kinderkulturtreff Eschersheim nach Sanierung wieder geöffnet
Der Kinderkulturtreff Eschersheim (Kiku)...
mehr
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









28.05.2012

Eschersheimer Wochenende wartet mit Stars auf

Wenn im August an neuem Ort gefeiert wird, geben sich Stefanie Hertel, Stefan Mross und Co. die Klinke in die Hand. Zum 17. Mal feiern die Eschersheimer ihr Wochenende – und dennoch gibt es eine Premiere. Zum ersten Mal steigt das dreitägige Fest auf dem Hof der Ludwig-Richter-Schule. Dort aber geben sich die Stars die Klinke in die Hand.

Gut 15 000 Besucher kamen zuletzt zum Eschersheimer Wochenende, der neben dem Zehntscheunenfest größten Party im Frankfurter Norden. 34 Jahre lang trafen sich die Eschersheimer im Zwei-Jahres-Turnus auf dem Hof der Fried-Lübbecke-Schule – der Höhepunkt des Vereinslebens im Stadtteil. Das soll es auch bleiben. Allerdings an anderer Stelle. Zum ersten Mal feiert der Arbeitskreis Eschersheimer Vereine auf dem Hof der Ludwig-Richter-Schule. Grund für die Ortsveränderung: Das Stadtschulamt hat Container auf dem Hof der Lübbecke-Schule aufgestellt. Für die Feststände samt großer Bühne ist kein Platz mehr.

Reizvolles Gelände

"Der Umzug wurde im Stadtteil heiß diskutiert", sagt Alexander Kamp, Vorsitzender des Arbeitskreises. "Doch zentrale Lage des Schulgeländes inmitten des Stadtteils, die wesentlich größere Fläche, aber auch die gute Anbindung durch die U-Bahn sind reizvoll für uns", sagt er. Außerdem seien sie sehr, sehr herzlich von Schulleiter Erhard Claudy und dem Hausmeister aufgenommen worden. "Damit wir am Freitag starten können, wurde extra ein Wandertag eingelegt. Das ist nicht selbstverständlich", betont Kamp. "Auch deshalb streben wir eine dauerhafte Kooperation an."

17., 18. und 19. August: Diese Tage sind im Kalender 2012 fest gebucht und dick unterstrichen – am Musik-Programm reiht sich ein Glanzlicht ans andere, ganz abgesehen von dem, was die Vereine bieten. Musikalisch eröffnet wird das Fest von den – fast schon in Eschersheim eingebürgerten – "Dorfrockern". Mit Worten wird dies Innenminister und Schirmherr Boris Rhein (CDU) tun, der im Herzen auch ein kleiner Eschersheimer ist. Am Samstag rocken die Band Schilling Live und die "Reinkarnation des Wolfgang Petri", Dirk Maron, die Bühne, und am Sonntag um 15 Uhr treten Stefanie Hertel und Stefan Mross in Eschersheim auf. "Wir wollen auch mal andere Akzente setzen und auch die Ü 40-Generation bedienen. Ich denke, mit dem Volksmusik-Duo wird uns das gelingen", sagt Kamp. Wie es zu dem Engagement kam? "Ich habe Kontakte zum Management und dank unserer Sponsoren wurden dieser Auftritt und die anderen möglich gemacht."

Viel Vereinsengagement

Doch was wäre das Eschersheimer Wochenende ohne seine Vereine, sein Gewerbe und seine Gemeinden? Parallel zur Straße Hinter den Ulmen zeigen Firmen, Unternehmen und Geschäfte, was sie bieten, unter anderen mit einer vom Haarstudio Riebel organisierten Frisurenschau und einem gesponserten Baumklettern. Die Feuerwehr, der Briefmarken-Verein, der Bürgerverein, die Kleintierzüchter, die TSG 51, der FV09, die Kleingärtner, der Turnverein und der Jugendchor bereichern das Fest mit Speis und Trank sowie diversen Auftritten. Sei es der TVE, der neue Sportarten vorstellt, der Jugendchor und der Shanty-Chor, die natürlich singen, die Jugendfeuerwehr, die zeigt, was sie kann, oder die Kirchengemeinden, die in der Turnhalle den Teegarten, einen Ort der Stille, und den ökumenischen Gottesdienst am Sonntag organisieren.

Auf eines müssen die Eschersheimer jedoch verzichten: die Wahl der Lindenkönigin. Als Grund nennt Kamp, die Dauer der Entscheidung. "Die Kür lässt sich nur schwer mit Jury und Programmablauf koordinieren", so der Organisator. "Das soll aber nicht heißen, das wir generell darauf verzichten. Eine neue Lindenkönigin wird beim Eschersheimer Dorffest 2013 gewählt", verspricht Kamp.

Und noch etwas soll sich im Vergleich zu der jüngsten Auflage ändern. "2010 hatten wir massive Beschallungsprobleme. Dieses Mal setzen wir auf ein professionelles Systemen, damit der Ton auch auf dem Festgelände bleibt und nicht bei den Nachbarn endet", sagt Kamp, warnt aber gleichzeitig vor: "Dennoch kann’s an der drei Tagen lauter werden. Ich hoffe jedoch, dass die Eschersheimer ihr Stadtteilfest am neuen Ort annehmen und kräftig mitfeiern." Allerdings ohne mitgebrachte Speisen und Getränke. "Wir machen Einlasskontrollen", kündigt der Organisator. Schließlich finanzierten sich die Vereine aus den Einnahmen. (sim)



Artikel Frankfurter Neue Presse vom 23. Mai 2012

zurück








 

© 2021 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum