Pietät am Dornbusch
05.01.2021
Zu weite Wege zum Einkaufen
Senioren in Eschersheim sind unzufrieden...
mehr
01.01.2021
16-Jähriger hatte großes Glück im Unglück
Ein 16-jähriger Jugendlicher ist gestern...
mehr
08.12.2020
Ortsbeirat beschließt Corona-Hilfen für Vereine
Der Ortsbeirat 9 gibt rund 12 000 Euro aus,...
mehr
03.12.2020
Festnahmen nach versuchtem Raub
Am Dienstag, den 1. Dezember 2020, gegen...
mehr
30.11.2020
Der Winter ist in Frankfurt angekommen
Der FES-Winterdienst rüstet sich für den...
mehr
30.11.2020
Vorgehensweise des Gesundheitsamtes bei der Pandemiebekämpfung an Schulen und Kitas – Gesundheitsdezernent Stefan Majer stellt Infoblatt vor
Die zahlreichen Anfragen von Eltern zum...
mehr
27.11.2020
Versuchter Trickbetrug
Dank des Augenmerkes einer Bankangestellten...
mehr
24.11.2020
Kinderkulturtreff Eschersheim nach Sanierung wieder geöffnet
Der Kinderkulturtreff Eschersheim (Kiku)...
mehr
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









12.09.2013

Das etwas andere Vereinsheim

FV 09 Eschersheim hat neue Pächter gefunden. Das Vereinsheim des FV 09 Eschersheim ist wieder geöffnet. Die neuen Pächter möchten das Restaurant zum Stadtteil hin öffnen. Davon soll letztlich auch der Fußballverein profitieren.

In Zeiten, da immer weniger Menschen bereit sind, ein Ehrenamt zu übernehmen, müssen sich viele Vereine neu erfinden. Auch auf Vereinsheime wirkt sich die gesellschaftliche Entwicklung aus: Fanden sich früher oft noch Freiwillige, die beim Betrieb mit anpackten, sind die Pächter heute meist auf sich alleine gestellt.

Sandra Engel (37) und ihr Lebensgefährte Stanley Billerbeck (30) waren sich dessen bewusst, bevor sie jüngst das Vereinsheim des Fußballvereins Eschersheim (FV) übernahmen. Doch beide bringen jahrelange Gastronomie-Erfahrungen mit auf die Sportanlage im Berkersheimer Weg 120. Sie wissen, dass Frischgezapftes, Brezeln und Erdnüsse nicht ausreichen, um Menschen beim immer weiter steigenden Gastro-Angebot zu begeistern.

Als Erstes haben die neuen Pächter die Speisekarte komplett neu gestaltet. Es gibt zwar nach wie vor deutsche Kost, dafür aber in einer weit größeren Auswahl als unter ihren Vorgängern. Ihre frischen Gerichte mit Zutaten aus regionalem Anbau passen Engel und Billerbeck der Saison an. Darüber hinaus sollen von Dienstag bis Freitag Tagesgerichte angeboten werden. Zur Unterhaltung der Gäste hat das Pächter-Paar Dartautomaten aufstellen lassen und Fußballübertragungen von Sky abonniert.

Bundesliga live

Um jedoch auch Kunden anzulocken, die dem FV Eschersheim nicht nahestehen, nennen Engel und Billerbeck ihre ersten eigenen Gastronomiebetrieb „das etwas andere Vereinsheim“. „Wir möchten nicht nur als Vereinsheim, sondern auch als Stadtteilgaststätte angesehen werden“, erklärt Billerbeck.

Bislang funktioniert ihr Konzept. „Es herrscht mehr Leben im Vereinsheim“, findet der FV-Vorsitzende Steffen Glücks. Engel und Billerbeck berichten, dass bereits in den vergangenen Tagen die Zahl der Gäste gestiegen sei, die zum Mittagstisch ins Vereinsheim kommen.

Im Fall der neuen Pächter brauchte es hingegen nicht viel, dass sich beide für ihr neues Tätigkeitsfeld entschieden. Engel und Billerbeck kannten Nada Dias, die ehemalige Pächterin des Vereinsheims. „Als sie uns mitteilte, dass sie aus persönlichen Gründen aufgeben möchte, beschlossen wir nach zwei Minuten, ihre Nachfolge anzutreten“, erinnert sich Billerbeck.

Er hatte zuvor in spanischen, italienischen und deutschen Restaurants in Frankfurt als Restaurantleiter und Ausbilder gearbeitet, zuletzt im Tower Café, wo er auch Engel kennenlernte, die dort als Aushilfe tätig war. Auch sie war unter anderem in einer Discothek angestellt sowie in einer Bäckerei als Verkäuferin. Beide hatten zudem gemeinsam, dass sie keinen Chef mehr im Nacken wollten. Schon bevor sie vor knapp zwei Jahren zusammen kamen, stand für Engel und Billerbeck der Weg in die Selbstständigkeit fest.

Einen Zeitrahmen, wie lang sie das Vereinsheim betreiben wollen, haben sich beide nicht gesetzt. „Am liebsten so lange wie möglich, so lange wir dürfen“, sagt Engel, lacht und schaut auf Steffen Glücks, der bislang vollauf zufrieden ist mit den neuen Pächtern.

Oktoberfest am Samstag

Im Gegensatz zu ihren Vorgängern kommt auf Engel und Billerbeck auch ein neuer Tätigkeitsbereich zu, was wiederum mit dem Mangel an Ehrenamtlichen zusammenhängt: Die Pächter werden das Oktoberfest des FV Eschersheim am kommenden Samstag ab 19 Uhr selbst veranstalten, der Eintritt ist frei. Wie in das Vereinsheim laden sie auch dazu Gäste ein, die keine Vereinsmitglieder sind. Außerdem können ab sofort auch Firmen-, Geburtstags- oder Weihnachtsfeiern im Berkersheimer Weg 120 ausgerichtet werde.

Engel und Billerbeck verfolgen eben eine etwas andere Linie. Von der Öffnung des Vereinsheims hin zum Stadtteil soll nicht zuletzt auch der FV profitieren.

Auf der Internetseite www.gaststaette-eschersheim09.de finden sich weitere Informationen.

(Benni Kilb)



Artikel Frankfurter Neue Presse vom 12.09.2013

zurück








 

© 2021 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum