Pietät am Dornbusch
05.01.2021
Zu weite Wege zum Einkaufen
Senioren in Eschersheim sind unzufrieden...
mehr
01.01.2021
16-Jähriger hatte großes Glück im Unglück
Ein 16-jähriger Jugendlicher ist gestern...
mehr
08.12.2020
Ortsbeirat beschließt Corona-Hilfen für Vereine
Der Ortsbeirat 9 gibt rund 12 000 Euro aus,...
mehr
03.12.2020
Festnahmen nach versuchtem Raub
Am Dienstag, den 1. Dezember 2020, gegen...
mehr
30.11.2020
Der Winter ist in Frankfurt angekommen
Der FES-Winterdienst rüstet sich für den...
mehr
30.11.2020
Vorgehensweise des Gesundheitsamtes bei der Pandemiebekämpfung an Schulen und Kitas – Gesundheitsdezernent Stefan Majer stellt Infoblatt vor
Die zahlreichen Anfragen von Eltern zum...
mehr
27.11.2020
Versuchter Trickbetrug
Dank des Augenmerkes einer Bankangestellten...
mehr
24.11.2020
Kinderkulturtreff Eschersheim nach Sanierung wieder geöffnet
Der Kinderkulturtreff Eschersheim (Kiku)...
mehr
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









20.01.2014

Singend in ein neues Jahr

Rund 100 Gäste kommen zum Neujahrsempfang des Jugendchors Eschersheim. Nicht nur bei der Stadt wurde am Donnerstagabend gefeiert – der Jugendchor Eschersheim begrüßte ebenso das neue Jahr. Das ließ sich auch Boris Rhein nicht entgehen und lud den Chor in sein neues Ministerium ein.

Klassisch mit Sekt wurde beim diesjährigen Neujahrsempfang des Jugendchors Eschersheim angestoßen. Schon vor Beginn des offiziellen Teils im Singsaal der Johann-Hinrich-Wichern-Schule genehmigte sich Chorleiter Kreis mit den Künstlern des Abends – Olga Orange und Patrick Himmel – ein Gläschen und empfing die Ehrengäste. Zu denen zählte auch Boris Rhein (CDU) – noch als Innenminister, denn ab heute ist er hessischer Kunst- und Wissenschaftsminister. „Der Boris weiß halt, wo sein zu Hause ist“, begrüßte ihn Hans-Dieter Kreis.

Empfang lange geplant

Für Boris Rhein – seit über zehn Jahren Fördermitglied im Jugendchor – war der Termin in Eschersheim nur der Auftakt für einen langen Abend. Schließlich hatte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) zeitgleich zum Neujahrsempfang der Stadt geladen. „Ich habe bereits im Oktober unseren Empfang geplant und dazu eingeladen. Zu diesem Zeitpunkt hat der Oberbürgermeister im Traum noch nicht an diesen Termin gedacht“, stellte Chorleiter Hans-Dieter Kreis vor den rund 100 Gästen klar. Zu denen zählten neben Vertretern aus dem Vereins- und Geschäftsleben auch Ortsvorsteher Friedrich Hesse (CDU) mit seinem Vertreter Rachid Rawas (SPD) sowie der Landtagsabgeordnete Ralf-Norbert Bartelt mit der Stadtverordneten Nina Teufel und Stadtrat Bernd Heidenreich (alle CDU).

In seiner lockeren Neujahrsansprache, betonte Rhein, dass der Jugendchor Eschersheim aus der Stadt und Hessen im Grunde genommen gar nicht mehr wegzudenken ist. „Mit den etwa 30 Konzerten und 66 Freizeitveranstaltungen im Jahr 2013 leistet Hans-Dieter Kreis und seine Helfer vorbildliche Arbeit für die Gesellschaft“, so der Christdemokrat. Man müsse sich immer vor Augen halten, mit welcher Belastung dies nicht zuletzt auch für den dialysepflichtigen Chorleiter verbunden sei. „Andere liegen mit dem Krankheitsbild nach der Dialyse zu Hause auf der Couch, während Kreis mit seinen Sängerinnen und Sängern konzertiert – einfach unglaublich“, sagt Rhein und lud den Jugendchor sogleich für ein Konzert in sein neues Ministerium ein.

Die ohnehin schon gute Stimmung konnte nur noch eine steigern: Slapstick-Königin Olga Orange. Mit ihren leicht frivolen Einlagen zeigte sie eine besondere Qualität an Comedy, die bei den Gästen hervorragend ankam. Nahtlos daran knüpft Sänger Patrick Himmel an, der bald mit seiner großen Schlagerreise nach Mallorca startet.

Gesellige Runde

Nach der „Sieben Minuten Schlacht am kalten Buffet“, wie Alexander Kamp, Marketingkoordinator des Jugendchors das gemeinsame Abendessen bezeichnetet, entwickelte sich ein Shuttle-Verkehr zwischen Eschersheim und dem Frankfurter Römer. Während Boris Rhein sich in Richtung Innenstadt aufmachte, kamen der stellvertretende Stadtverordnetenvorsteher Lothar Stapf (CDU) und Hans-Günther Müller, Vorsitzender des TV Eschersheim, gerade von dort. „Voll, voll, voll. Bei euch ist es viel geselliger“, lautete ihr klares Urteil.
(red)



Artikel Frankfurter Neue Presse vom 18.01.2014

zurück








 

© 2021 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum