Pietät am Dornbusch
05.01.2021
Zu weite Wege zum Einkaufen
Senioren in Eschersheim sind unzufrieden...
mehr
01.01.2021
16-Jähriger hatte großes Glück im Unglück
Ein 16-jähriger Jugendlicher ist gestern...
mehr
08.12.2020
Ortsbeirat beschließt Corona-Hilfen für Vereine
Der Ortsbeirat 9 gibt rund 12 000 Euro aus,...
mehr
03.12.2020
Festnahmen nach versuchtem Raub
Am Dienstag, den 1. Dezember 2020, gegen...
mehr
30.11.2020
Der Winter ist in Frankfurt angekommen
Der FES-Winterdienst rüstet sich für den...
mehr
30.11.2020
Vorgehensweise des Gesundheitsamtes bei der Pandemiebekämpfung an Schulen und Kitas – Gesundheitsdezernent Stefan Majer stellt Infoblatt vor
Die zahlreichen Anfragen von Eltern zum...
mehr
27.11.2020
Versuchter Trickbetrug
Dank des Augenmerkes einer Bankangestellten...
mehr
24.11.2020
Kinderkulturtreff Eschersheim nach Sanierung wieder geöffnet
Der Kinderkulturtreff Eschersheim (Kiku)...
mehr
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









16.02.2014

Seniorin wird Opfer von Trickdieben

Zwei angebliche Mitarbeiter eines Energieversorgers brachten eine 78-jährige Seniorin am Samstagmittag im Stadtteil Eschersheim um Geld und Schmuck im Wert von etwa 3000 Euro.

Die beiden Männer klingelten bei der Dame und gaben vor, die Zählerstände der Wasseruhr ablesen zu müssen. Während einer der Männer zusammen mit der Frau ins Badezimmer ging und sie mit dem Auf- und Zudrehen der Wasserhähne beschäftigte, durchsuchte der zweite Mann die Wohnung.

Nachdem die vermeintlichen "Ableser" kurze Zeit später die Wohnung wieder verlassen hatten, stellte die Seniorin den Verlust ihrer Wertgegenstände fest. Unter den gestohlenen Sachen befanden sich auch zwei auffällige Krügerrand-Münzen.

Wie am selben Tag bekannt wurde, waren offenbar die gleichen Täter kurz zuvor im Stadtteil Eckenheim unterwegs und klingelten bei einem 87-Jährigen. Hier scheiterten die Täter jedoch. Nach einem kurzen Gespräch wurde der 87-Jährige misstrauisch und verweigerte den Männern den Zutritt in seine Wohnung.

Ein Täter soll zwischen 30 und 35 Jahren alt und ca. 175 cm groß gewesen sein. Er hat eine dickliche Statur und ein rundes Gesicht und sprach gebrochen Deutsch. Der andere Täter soll zwischen 35 und 40 Jahren alt, ca. 185 cm groß und von schlanker Gestalt gewesen sein.

Die Polizei ermittelt.




zurück








 

© 2021 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum