Pietät am Dornbusch
05.09.2017
Licht zu Weihnachten
Der Ortsbeirat 9 gibt Geld für eine stimmungsvolle...
mehr
06.08.2017
Festnahme auf frischer Tat
Bei dem Versuch ein Fahrradschloss am Freitagnachmittag,...
mehr
12.07.2017
Gleisbau in der Eschersheimer: Die 2. Phase
Baustelle bitte möglichst großräumig mit...
mehr
04.07.2017
U-Bahn-Bauarbeiten zwischen Hügelstraße und Heddernheim sorgen für Verdruss
Es geht nichts mehr auf der U-Bahnstrecke...
mehr
20.05.2017
Eschersheim erstickt im Verkehr
Abgefahrene Autospiegel, Raser und kaputte...
mehr
17.05.2017
Inge Cromm hat mit dem TSV Eschersheim große Pläne
Im zweiten Anlauf hat sie es geschafft:...
mehr
16.05.2017
POL-F: 170516 - 513 Ginnheim/Dornbusch/Eschersheim: Jugendlicher Rollerdieb festgenommen
Frankfurt (ots) - (as) Ein mutmaßlicher...
mehr
16.05.2017
Die Nidda im Blick: Am 21. Mai lockt der GrünGürtel-Rundwanderweg
(kus) Zu Beginn zeigt sich das Frankfurter...
mehr
13.05.2017
Frankfurt-Eschersheim: Verkehrsunfall
Am Samstag, den 13. Mai 2017, gegen 14.00...
mehr
06.05.2017
Sie kämpfen gegen die Umleitung
Die sonst ruhige Landgraf-Philipp-Straße...
mehr
03.05.2017
60 Jahre alte Fußgängerbrücke am Freibad Eschersheim wird ersetzt
Im Herbst wird die Fußgängerbrücke am Freibad...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









06.02.2017

Wahlberechtigte können der Weitergabe persönlicher Daten widersprechen

Am 24. September 2017 findet die Bundestagswahl statt. In den sechs Monaten davor – also ab März – dürfen Parteien und Träger von Wahlvorschlägen Auskunft über Namen, Vornamen und Anschriften von Wahlberechtigten erhalten. Die Gruppenzusammensetzung bestimmt sich durch das Lebensalter: So können die Parteien beispielsweise spezielle Informationen für Erstwähler versenden.

Alle Wahlberechtigten können sich im Melderegister eine Übermittlungssperre gegen die Weitergabe ihrer Daten an Parteien und andere Träger von Wahlvorschlägen oder Abstimmungen eintragen lassen. Diese Übermittlungssperre wird auf formlosen schriftlichen Antrag hin auf Dauer eingetragen und muss nicht begründet werden. Die Übermittlungssperre gilt bis zum Widerruf durch die Bürgerin oder den Bürger. Bereits eingetragene Übermittlungssperren werden weiterhin beachtet.

Die Anträge auf Eintragung einer Übermittlungssperre sind in Frankfurt an das Bürgeramt, Statistik und Wahlen, Abteilung Bürgeramt, 60275 Frankfurt am Main, zu richten.




zurück








 

© 2015 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum