Pietät am Dornbusch
05.12.2017
Autobahn-Ausfahrt Kalbach/Bonames verschwindet
Zehn Jahre lang setzte sich der Kalbacher...
mehr
04.12.2017
Neuer Bauablauf auf der Eschersheimer Landstraße für das Weihnachtsgeschäft
Die Eschersheimer Landstraße wird bis Montag,...
mehr
10.11.2017
Noch reichlich Kostüme zu haben
Der Ausverkauf beim Kostümverleih Jansen...
mehr
22.10.2017
Wand für Wand verschönern
Stadtteilbotschafterinnen wollen vernachlässigte...
mehr
13.10.2017
Jüdisches Leben in Eschersheim
Eine Initiative befasst sich mit der jüdischer...
mehr
08.10.2017
Jugendliche überfallen Seniorin
Am Mittwochnachmittag überfielen zwei unbekannte...
mehr
26.09.2017
Debatte um Überweg
Der für Eschersheim zuständige Ortsbeirat...
mehr
22.09.2017
Eschersheim/Niederursel/Praunheim: In letzter Minute Schaden verhindert
Die Polizei hat in letzter Minute bei drei...
mehr
17.09.2017
Frankfurter Kriminalpolizei warnt vor falschen Polizeibeamten
Am 13. September 2017 versuchten zwei Männer...
mehr
05.09.2017
Licht zu Weihnachten
Der Ortsbeirat 9 gibt Geld für eine stimmungsvolle...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









05.03.2017

Einbrecher suchen Schlafstätte

Zwei Männer begehen einen Einbruch, um ihr Haupt weich betten zu können. Sie werden jedoch von der Polizei erwischt.

Schmuck? Bargeld? Nichts dergleichen haben zwei Einbrecher in Eschersheim gesucht. Die wohnsitzlosen Rumänen im Alter von 34 und 45 Jahren waren vielmehr auf der Suche nach einer Schlafstätte.

Die alkoholisierten Männer wählten am frühen Sonntagmorgen gegen 2.10 Uhr ein leerstehendes Haus in der Nußzeil aus, um ihr Haupt weich zu betten.

Die Einbrecher versuchten sich über den Balkon im ersten Obergeschoss Zutritt zu verschaffen. "Hierbei produzierten sie mit einem Stemmeisen ordentlich Lärm", berichtete die Polizei.

Durch den Krach aufgeschreckt, alarmierte eine in der Nähe wohnenden Frau die Polizei. Die Beamten konnten die beiden Männer im Haus festnehmen.

Die Schlafstätte bekamen die Einbrecher nun von der Polizei zur Verfügung gestellt. "Beide wurden nämlich in die Haftzellen des Polizeipräsidiums eingeliefert", so die Beamten.




zurück








 

© 2015 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum