Pietät am Dornbusch
01.02.2018
Begeistert von Parkour-Anlage
Jugendliche in Eschersheim sind begeistert:...
mehr
26.01.2018
U-Bahn-Halt soll sicherer werden
Nach Protest an der Station Fritz-Tarnow-Straße...
mehr
24.01.2018
Eschersheimer Landstraße: Fehlende Beschilderung sorgt für Verkehrschaos
Nach der Winterpause rollen auf der Eschersheimer...
mehr
22.01.2018
Verfolgung von Verkehrsrowdys
Gestern (21. Januar 2018) führten Polizeibeamte...
mehr
04.01.2018
Hotlines für Frostschäden auf Straßen und Brücken eingerichtet
Der Winter setzt Straßen, Brücken, Wegen...
mehr
02.01.2018
Keine U-Bahnen zwischen Willy-Brandt-Platz und Südbahnhof
Wegen Weichenbauarbeiten am Südbahnhof fahren...
mehr
31.12.2017
Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden
Am Freitag, den 29. Dezember 2017, gegen...
mehr
27.12.2017
Baustellen sorgen für Unmut in Eschersheim
Die Baustelle auf der Eschersheimer Landstraße...
mehr
15.12.2017
Viel Lärm um Baumfällungen entlang der Bahnstrecke
Ein Brief hat jetzt Anwohner in der Niedwiesenstraße...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









05.03.2017

Einbrecher suchen Schlafstätte

Zwei Männer begehen einen Einbruch, um ihr Haupt weich betten zu können. Sie werden jedoch von der Polizei erwischt.

Schmuck? Bargeld? Nichts dergleichen haben zwei Einbrecher in Eschersheim gesucht. Die wohnsitzlosen Rumänen im Alter von 34 und 45 Jahren waren vielmehr auf der Suche nach einer Schlafstätte.

Die alkoholisierten Männer wählten am frühen Sonntagmorgen gegen 2.10 Uhr ein leerstehendes Haus in der Nußzeil aus, um ihr Haupt weich zu betten.

Die Einbrecher versuchten sich über den Balkon im ersten Obergeschoss Zutritt zu verschaffen. "Hierbei produzierten sie mit einem Stemmeisen ordentlich Lärm", berichtete die Polizei.

Durch den Krach aufgeschreckt, alarmierte eine in der Nähe wohnenden Frau die Polizei. Die Beamten konnten die beiden Männer im Haus festnehmen.

Die Schlafstätte bekamen die Einbrecher nun von der Polizei zur Verfügung gestellt. "Beide wurden nämlich in die Haftzellen des Polizeipräsidiums eingeliefert", so die Beamten.




zurück








 

© 2015 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum