Pietät am Dornbusch
19.08.2018
Drogenhandel aufgeflogen
Am Freitagnachmittag beobachteten Polizisten...
mehr
19.07.2018
Stadt plant einheitliche Gedenktafeln, die an Ernst May erinnern sollen
In sieben Jahren steht das Neue Frankfurt...
mehr
22.06.2018
Deutsche Meisterschaften in Eschersheim: Frankfurter mit Chancen
Nach 13 Jahren ist Frankfurt wieder Gastgeber...
mehr
22.06.2018
In Eschersheim fehlen Parkplätze vorm Rewe-Markt
Fast zwei Jahre lang waren Supermärkte in...
mehr
21.06.2018
Supermarkt kehrt in die Maybachstraße zurück
Rewe eröffnet im Frankfurter Stadtteil Eschersheim...
mehr
17.06.2018
Bauarbeiter bei Arbeitsunfall schwer verletzt
Auf einer Baustelle im Berkersheimer Weg...
mehr
13.06.2018
Wo sich Schüler Anne Frank nahe fühlen
Gestern wäre Anne Frank 89 Jahre alt geworden....
mehr
11.06.2018
Kritik am S6-Ausbau
Das Aktionsbündnis „Bahnane“ informiert...
mehr
08.06.2018
Ausbau der Main-Weser-Bahn verzögert sich
Weil sich Grundstücksbesitzer gegen Enteignungen...
mehr
07.06.2018
Dürfen es ein Glas Wein und ein Paar Schuhe sein?
Mit 43 Jahren hat Jens Pinhard seinen lang...
mehr
05.06.2018
Kabeldiebe in Eschersheim
Noch unbekannte Kabeldiebe haben an der...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









09.03.2018

Straßen Sanierungs stopp

Es gibt immer wieder Probleme bei den Sanierungen der Frankfurter Straßen. Denn man weiß nicht was einen unter der Oberfläche erwartet, dieses Mal geht es um eine geplatzte Haupt Wasserleitung auf der Eschersheimer Landstraße.

Es gibt immer wieder Probleme bei den Sanierungen der Frankfurter Straßen. Denn man weiß nicht was einen unter der Oberfläche erwartet, dieses Mal geht es um eine geplatzte Haupt Wasserleitung auf der Eschersheimer Landstraße. Die Leitung ist aus dem Jahre 1911 und platzte am Dornbusch, sie hielt offenbar den Druck- und Temperaturverhältnissen nicht mehr stand. Das platzen geschah am Dienstag und die Baustelle liegt jetzt eine Woche still.



Zudem hat die ASE (Amts für Straßenbau und Erschließung) risse in der Decke der Unterführung von der Station Dornbusch zur Straße gefunden. Der Straßen abschnitt muss auch höher gelegt werden, da die Decke der Unterführung höher als erwarten liegt. Zudem kommt auch noch das eine Anschlussleitung verlegt werden soll über die Regenwasser abfließt, sie kann nicht repariert werden da ein neuverlegtes Kabel Paket darüber liegt. Solche Überraschung erwarten die bauarbeitet immer wieder und der ASE muss seine Baupläne immer wieder umstellen. Die Baustelle stand erst still vom 23. Februar bis zum 2. März, schuld waren die frostigen Temperaturen. Der Zeitplan wird zurzeit von der ASE überarbeiten, und die Bürger sollen so bald wie möglich informiert werden. Seit dem Frühjahr 2016 wird schon an den Straßen rund um dem Dornbusch gearbeitet. Es war nur geplant die Straßen aufzufrischen und Radwege einzubauen, zudem auch Platz für Bäume zu schaffen und mehr Barrierefreiheit zu gewährleisten. Doch es gibt immer mehr Unterbrechungen wetterbedingt oder weitere Baustellen unter der Erde. Zudem hat die Stadt Frankfurt schon ca. 3,7 Millionen Euro investiert.

zurück








 

© 2015 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum