Pietät am Dornbusch
05.01.2021
Zu weite Wege zum Einkaufen
Senioren in Eschersheim sind unzufrieden...
mehr
01.01.2021
16-Jähriger hatte großes Glück im Unglück
Ein 16-jähriger Jugendlicher ist gestern...
mehr
08.12.2020
Ortsbeirat beschließt Corona-Hilfen für Vereine
Der Ortsbeirat 9 gibt rund 12 000 Euro aus,...
mehr
03.12.2020
Festnahmen nach versuchtem Raub
Am Dienstag, den 1. Dezember 2020, gegen...
mehr
30.11.2020
Der Winter ist in Frankfurt angekommen
Der FES-Winterdienst rüstet sich für den...
mehr
30.11.2020
Vorgehensweise des Gesundheitsamtes bei der Pandemiebekämpfung an Schulen und Kitas – Gesundheitsdezernent Stefan Majer stellt Infoblatt vor
Die zahlreichen Anfragen von Eltern zum...
mehr
27.11.2020
Versuchter Trickbetrug
Dank des Augenmerkes einer Bankangestellten...
mehr
24.11.2020
Kinderkulturtreff Eschersheim nach Sanierung wieder geöffnet
Der Kinderkulturtreff Eschersheim (Kiku)...
mehr
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









20.04.2018

Trickdiebe stehlen Schmuck:Frankfurt.



Trickdiebe haben in Eschersheim einem 87-Jährigen am Mittwochmittag Schmuck im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro gestohlen. Die beiden Täter hatten sich als Handwerker und Polizist ausgegeben. Ein im Monteuranzug bekleideter Mann verschaffte sich mit der Aussage, es sei zu einem Wasserbruch gekommen, Zugang zur Wohnung des Seniors. Hier forderte er den Mann auf, den Küchenschrank zu leeren, um seine Arbeiten durchführen zu können. Doch statt mit den Arbeiten zu beginnen, stahl er zwei goldene Halsketten. Keine zehn Minuten später stand ein seriös gekleideter Mann vor der Tür, der sich als Kriminalbeamter auswies. Er hatte die zwei soeben gestohlenen Halsketten dabei und wollte nach dem Rechten sehen. Bereitwillig zeigte der Senior, wo er den restlichen Schmuck deponiert hat, darunter auch wertvolle Erbstücke. Der falsche Kriminalbeamte nahm alles an sich und floh aus der Wohnung. Der Handwerker soll etwa 30 Jahre alt und 175 Zentimeter groß gewesen sein. Er trug kurze, schwarze Haare, hatte dunkle Augen und war bekleidet mit einem blauen Monteuranzug, einer orangefarbener Weste, und trug eine Brille. Der Polizist soll etwa 45 Jahre alt und 170 Zentimeter groß gewesen sein. Auch er soll kurze, schwarze Haare gehabt haben. Bekleidet sei er mit einem schwarzen Jackett, schwarzer Hose und dunklen Schuhen gewesen.




zurück








 

© 2021 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum