Pietät am Dornbusch
08.06.2018
Ausbau der Main-Weser-Bahn verzögert sich
Weil sich Grundstücksbesitzer gegen Enteignungen...
mehr
07.06.2018
Dürfen es ein Glas Wein und ein Paar Schuhe sein?
Mit 43 Jahren hat Jens Pinhard seinen lang...
mehr
05.06.2018
Kabeldiebe in Eschersheim
Noch unbekannte Kabeldiebe haben an der...
mehr
14.05.2018
Fußgänger von U-Bahn erfasst - Strecke wieder frei
In Frankfurt ist ein Fußgänger beim Überqueren...
mehr
14.05.2018
Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner geht weiter
Nachdem das Grünflächenamt bereits Anfang...
mehr
07.05.2018
Zuviel Sand ist im Biomüll
Die Bioabfallbehandlungsanlage der RMB Rhein-Main-Biokompost...
mehr
07.05.2018
Rätsel von Nidda-Schaum gelöst
Was da auf der Nidda in Frankfurt treibt...
mehr
01.05.2018
Taxifahrer von zwei Unbekannten beraubt
Heute Nacht um 04:30 Uhr haben zwei unbekannte...
mehr
30.04.2018
Gartenhütten in Eschersheim abgebrannt
Auf dem Gelände eines Kleintierzuchtvereins...
mehr
26.04.2018
Hilferuf aus der IGS Eschersheim
Die Integrierte Gesamtschule im Frankfurter...
mehr
25.04.2018
Sorge um das „Drosselbart“
Ein Inserat, in dem die Liegenschaft an...
mehr
25.04.2018
Begegnungen im Grünen
Das Klimaprojekt Tortuga wandelt ein Stück...
mehr
20.04.2018
Auflagen bremsen Tower Café
Der Betreiber des beliebten Treffpunktes...
mehr
20.04.2018
Trickdiebe stehlen Schmuck:Frankfurt.

mehr
13.04.2018
Eschersheimer Landstraße: ASE baut in beiden Fahrtrichtungen
Um die Arbeiten zu bündeln und Zeit zu sparen,...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









20.04.2018

Trickdiebe stehlen Schmuck:Frankfurt.



Trickdiebe haben in Eschersheim einem 87-Jährigen am Mittwochmittag Schmuck im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro gestohlen. Die beiden Täter hatten sich als Handwerker und Polizist ausgegeben. Ein im Monteuranzug bekleideter Mann verschaffte sich mit der Aussage, es sei zu einem Wasserbruch gekommen, Zugang zur Wohnung des Seniors. Hier forderte er den Mann auf, den Küchenschrank zu leeren, um seine Arbeiten durchführen zu können. Doch statt mit den Arbeiten zu beginnen, stahl er zwei goldene Halsketten. Keine zehn Minuten später stand ein seriös gekleideter Mann vor der Tür, der sich als Kriminalbeamter auswies. Er hatte die zwei soeben gestohlenen Halsketten dabei und wollte nach dem Rechten sehen. Bereitwillig zeigte der Senior, wo er den restlichen Schmuck deponiert hat, darunter auch wertvolle Erbstücke. Der falsche Kriminalbeamte nahm alles an sich und floh aus der Wohnung. Der Handwerker soll etwa 30 Jahre alt und 175 Zentimeter groß gewesen sein. Er trug kurze, schwarze Haare, hatte dunkle Augen und war bekleidet mit einem blauen Monteuranzug, einer orangefarbener Weste, und trug eine Brille. Der Polizist soll etwa 45 Jahre alt und 170 Zentimeter groß gewesen sein. Auch er soll kurze, schwarze Haare gehabt haben. Bekleidet sei er mit einem schwarzen Jackett, schwarzer Hose und dunklen Schuhen gewesen.




zurück








 

© 2015 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum