Pietät am Dornbusch
01.04.2019
Chaos am Bahnsteig
Die Züge halten in Eschersheim am falschen...
mehr
28.03.2019
Attacke aus dem Nichts: Frau schlägt Mann (23) - dann geht sie auf Polizistin los
Vor dem Rewe auf der Eschersheimer Landstraße...
mehr
28.03.2019
Eschersheim: Ehemaliger Ortsbeirat Klaus Funk gestorben
Klaus Funk ist Artenschützer, Netzwerker...
mehr
28.03.2019
Sorge um Asbest in Frankfurt
Sorge um Asbest in Frankfurt
mehr
28.03.2019
Zu wenige Hortplätze
Eltern in den nördlichen Stadtteilen fordern...
mehr
15.03.2019
Trickdiebstahl zum Nachteil einer 83-jährigen Dame
Am 12.03. entwendete ein Pärchen die Geldbörse...
mehr
13.03.2019
Fischwanderung in der Nidda
Soweit sie nicht wie das Höchster und das...
mehr
11.03.2019
Damit Frankfurt noch grüner wird: Klimaschutzprojekt Tortuga sucht Mitstreiter
Im März 2018 startete die Initiative Tortuga...
mehr
09.03.2019
Mehr Radfahrer, weniger Autos in Frankfurt
Der öffentliche Nahverkehr rund um Frankfurt...
mehr
09.03.2019
FRÜHLINGS-FLOHMARKT
FRÜHLINGS-FLOHMARKT für gut erhaltene Kinder-...
mehr
07.03.2019
Dreizügigkeit soll für etwas Entspannung an der leidgeplagten IGS in der Zehnmorgenstraße sorgen
Fehlende Klassen- und Fachräume, eine Mensa...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









30.10.2018

Neue Gehwege in der Dehnhardtstraße und Körberstraße

Die Gehwege der Dehnhardtstraße und der Körberstraße sind schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Durch mehrere Aufbrüche für neue Stromleitungen haben die Gehwege viele Löcher, die nur provisorisch verschlossen sind.

Nun packt das Amt für Straßenbau und Erschließung diesen Abschnitt an. Ab dem 5. November beginnen die Bauarbeiten. Voraussichtliches Bauende ist der 31. Mai 2019. Das Amt plant, gleichzeitig mit zwei Kolonnen zu arbeiten. Während die Bauarbeiten laufen, werden einzelne Gehwegabschnitte immer wieder gesperrt sein. Auch Parkplätze entfallen dadurch. Die Kosten belaufen sich auf etwa 500.000 Euro.




zurück








 

© 2015 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum