Pietät am Dornbusch
04.02.2019
Frankfurt deutschlandweit Vorreiter: Kinder bis 14 Jahre können ab sofort kostenfrei ins Schwimmbad
Ab sofort können Kinder und Jugendliche...
mehr
03.02.2019
Parkautomaten sollen für mehr Ordnung sorgen
Dauerparker an der neu gestalteten Eschersheimer...
mehr
02.02.2019
Baumfällarbeiten im Stadtgebiet
Das Grünflächenamt teilt mit, dass in den...
mehr
18.01.2019
Denkmalschutz für Wasserturm
Kein Wunder also, dass beim Volksfest Eschersheimer...
mehr
17.01.2019
Exhibitionist festgenommen
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag...
mehr
13.01.2019
Hesse zu den Entwicklungen in der Platensiedlung
Friedrich Hesse, Vorsteher des Ortsbezirks...
mehr
03.01.2019
Café König darf bleiben
Kunden des Cafés König im Frankfurter Stadtteil...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









18.01.2019

Denkmalschutz für Wasserturm

Kein Wunder also, dass beim Volksfest Eschersheimer Woche im August viele Bürger die Unterschriftenliste für eine Sanierung zeichneten. Die Initiative Liebenswertes Eschersheim hat diese gesammelt, seit Jahren setzt sie sich für den Turm ein.

Nun ist sie einen Schritt weitergekommen. Die Eigentümerin des Bauwerks, die Mainova, hat zusammen mit dem Denkmalamt ein Baugutachten beauftragt. Wenn das vorliegt, können sich alle Beteiligten seriös Gedanken über die Sanierung machen.

„Wir haben fast zwei Jahre dafür gekämpft, dass der Turm vor dem Verfall bewahrt wird“, sagt Barbara van de Loo von der Initiative erfreut. Briefe an den Oberbürgermeister und den Baudezernenten haben anscheinend geholfen. Auch der Ortsbeirat 9 hatte den Magistrat einstimmig aufgefordert, das Gespräch mit der Turm-Eigentümerin zu suchen. „In letzter Zeit verfällt er zusehends, Taubenkot und Feuchtigkeit setzen ihm immer mehr zu“, heißt es im Antrag.

Lange nutzte die Mainova das Bauwerk und die Fläche darum als Lagerplatz. Seit 2003 ist er verpachtet an die Studentenverbindung Moeno Franconia. Die hat innen renoviert und eines der Nebengebäude zum Feiern nutzbar gemacht. Die Initiative nutzt es einmal im Jahr für ihr traditionelles „Kunterbuntes Dinner“ mit Bewohnern des Stadtteils.

„Viele Bewohner von Eschersheim machen sich Sorgen wegen des Zustands des Gebäudes und unterstützen unsere Bemühungen um den Schutz dieses Denkmals“, sagt van de Loo.



Artikel Frankfurter Rundschau, vom 17.01.2019. Von George Grodensky

zurück








 

© 2015 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum