Pietät am Dornbusch
23.11.2020
Trickdiebstahl
Bereits am Donnerstag, den 19. November...
mehr
20.11.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Leider ist es wieder soweit und unsere Gastronomie...
mehr
19.11.2020
Gesamtschule steckt weiterhin in der Warteschleife
Die IGS Eschersheim ist ein echtes Sorgenkind...
mehr
17.11.2020
Radfahrerin bei Unfall verletzt
Am Freitag, den 13.11.2020, kam es in Eschersheim...
mehr
12.11.2020
Kein Pardon für Parkplatz-Sünder
Verärgerte Anwohner im Mellsig: Nur 100...
mehr
10.11.2020
TV Eschersheim arbeitet mit Kitas zusammen: Stadt bezuschusst die jährlichen Übungsleiterkosten
Der Turnverein Eschersheim organisiert Turnen...
mehr
09.04.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Hier ist der Anfang einer Liste der Gewerbetreibenden...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









17.08.2020

Polizeibeamter bei Widerstand verletzt

Ein Polizist stellte am Freitagmittag einen Radfahrer auf der Eschersheimer Landstraße nach einem Rotlichtverstoß. Der Radfahrer setzte sich heftig zur Wehr und verletzte den Beamten.

Der Beamte des 12. Polizeireviers war alleine im Funkwagen auf der Eschersheimer Landstraße unterwegs. Hierbei bemerkte er einen Radfahrer, der bei Rot über die Ampel fuhr. Der Polizist wollte den Verstoß ahnden und fuhr dem Radfahrer hinterher. Schließlich hielt er den 28-jährigen Radler in Höhe der U-Bahnhaltestelle Am Lindenbaum an. Der sichtlich aufgebrachte Radfahrer versuchte zunächst zu flüchten. Da ihn der Beamte jedoch festhalten konnte, setzte er sich nun körperlich zur Wehr. Dabei schlug er auf den Beamten ein und würgte ihn im Schwitzkasten. Passanten eilten zur Hilfe und es gelang ihnen den 28-Jährigen solange auf dem Boden zu drücken, bis hinzugerufene Polizeistreifen vor Ort waren. Der Beamte erlitt diverse Verletzungen am ganzen Körper und konnte seinen Dienst nicht weiter fortsetzen. Der 28-Jährige trug leichte Verletzungen davon, verzichtete jedoch auf eine ärztliche Behandlung. Er wurde mit zur Dienstelle genommen. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der polizeilich hinreichend bekannte Mann aufgrund seines festen Wohnsitzes nach Hause entlassen.



Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle

zurück








 

© 2019 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum