Hobby-Archäologen stellen aus

0
165

Das Archäologische Forum sucht Ausstellungsräume für die Fundstücke der früheren römischen Siedlung Nidas (FNP berichtete). Jetzt ist zumindest eine kleine Auswahl der rund 2000 Jahre alten Grabungsfunde in Heddernheimer Kirchstraße 14 zu sehen. Denn das Internetportal «eschersheim.com» hat das Schaufenster seiner Geschäftsstelle dafür zur Verfügung gestellt.

«Wir wollen damit auf das Ziel des Archäologischen Forums aufmerksam machen», sagt Hans-Ullrich Repp, zusammen mit Frank Schmitt der Macher der Internetseite über den Stadtteil Heddernheim.

Das Forum, das unter dem Dach des Bürgervereins Heddernheim gegründet wurde, plant, später einmal ein Kulturzentrum für den Stadtteil aufbauen zu können. Als bevorzugtes Objekt wird dabei das Heddernheimer Schloss ins Auge gefasst, in dem zurzeit allerdings noch Mieter wohnen. Dort sollen dann nicht nur Ausstellungen zur römischen Siedlung, sondern auch zur jüngeren Vergangenheit organisiert werden.

Für die engagierten Betreiber der Heddernheimer Internetseite eine Ehrensache, dass sie sich ebenfalls dafür einsetzen. Repp und Schmitt beschränken sich im Übrigen nicht nur auf Heddernheim. Neben den Seiten Praunheim.biz, Niederursel.com und Mertonpassage.de ist seit kurzem auch die Seite Nordweststadt.com freigeschaltet. (sö)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here