Angriff und Widerstand gegen Polizisten bei Kontrolle wegen Mund-Nase-Bedeckung in der U-Bahn

0
157
Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Ein 20-jähriger wohnsitzloser Mann wehrte sich gestern gewalttätig gegen zwei Polizeibeamte an der U-Bahnhaltestelle Heddernheim. Die Beamten hatten ihn zunächst wegen der fehlenden Mund-Nase-Bedeckung kontrolliert.

Um 19:45 Uhr wollte der 20-Jährige in die ankommende U-Bahn einsteigen. Eine Polizeistreife kontrollierte zu diesem Zeitpunkt die Einhaltung der „Maskenpflicht“ im ÖPNV auf dem Bahnhsteig. Auf sein Verhalten angesprochen reagierte der junge Mann bereits mit Unverständnis. Bei seiner anschließenden Kontrolle stellte sich schließlich heraus, dass er sich illegal im Bundesgebiet aufhält und ihm wurde die Festnahme eröffnet. In diesem Moment griff der 20-Jährige die beiden Beamten an bzw. versuchte zu flüchten. Nur mit viel Kraftaufwand gelang es der Streife den Mann festzuhalten und dann zu fesseln. Außerdem konnten bei ihm ein paar wenige Gramm Marihuana aufgefunden werden.

Im Anschluss an die polizeilichen Folgemaßnahmen, musste der 20-Jährige in eine Haftzelle des Polizeipräsidiums.